S.i.M Zitate

 


Steven Goldner :

Das Buch: "Scientology im Management"

Warum wir gegen "Scientology" und "Hubbard-Technologie" sind.


Das Buch ist seit Jahren vergriffen:



Bei Amazon findet sich gelegentlich ein gebrauchtes Exemplar.


Ausgangspunkte sind die Analyse von der Bedrohung durch Scientology in der Wirtschaft und das Entwickeln von vorbeugenden Schutzmaßnahmen gegen die Hubbard-Technologie von Scientology, z.B. durch Checklisten. Was ehemalige Mitglieder erlebten, kann man unterschiedlich bezeichnen: Brainwashing, Mind Control oder Gehirnwäsche. In allen Fällen klangen die Erlebnisse nach Erniedrigung und Ausbeutung. In diesem Buch interessiert uns zunächst, welche zusätzlichen Argumente (neben dem Streit um den Religions-Status) es gibt, Scientology überzeugend abzulehnen. Noch vor Erscheinen des Buches konnten wir die Thesen des Buches beim Evangelischen Kirchentag 1995 in Hamburg vor mehr als 2.000 Menschen vortragen.


Das erinnert mich an die schönsten Momente. Das sind die öffentlichen Vorträge und persönlichen Gespräche mit vier "Sekten-Kritikern" - in deren damaliger Funktion:

  1. Uschi Caberta,
    Leiterin der AG Scientology bei der Innenbehörde der Stadt Hamburg

  2. Kurt-Helmuth Eimuth,
    Sektenbeauftragter der Evangelischen Kirche in Frankfurt am Main

  3. Lutz Lemhöfer,
    Sektenbeauftragter der Katholischen Kirche in Frankfurt am Main

  4. Renate Rennebach,
    Bundestagsabgeordnete und sekten-politische Sprecherin de SPD-Fraktion im Bundestag


Bezogen auf den genannten Ausgangspunkt finden Sie hier ein paar Zitate, mit denen wir unsere Ablehnung von Scientology und der Hubbard-Technologie begründen.